VEREIN

 

Der Verein Neues Bilderbuch wurde im Frühjahr 2018 in Hamburg gegründet. Sein Ziel ist es, die ästhetische Entwicklung der zeitgenössischen Bilderbuchkunst zu fördern. Im Fokus stehen das Denken und Erzählen in Bildern – angefangen bei Bildergeschichten über Buchillustrationen und Comics bis hin zu Graphic Novels.

Die Bilder in den Büchern genauer in den Blick nehmen, das ist der Anspruch in der Forschung.
Für die wissenschaftliche Auseinandersetzung hat der Verein das International Network for Picture Book Studies initiiert. Diese Plattform an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg wird zum internationalen Knotenpunkt für die fachliche Diskussion entwickelt.
Mit dem Hamburger Bilderbuchpreis werden alle zwei Jahre herausragende Arbeiten von Illustratorinnen und Illustratoren ausgezeichnet, um die künstlerische Entwicklung auf diesem Gebiet zu fördern und die Werke der Öffentlichkeit vorzustellen.

Der Standort des Vereins ist Hamburg. Die Hansestadt ist eine Hauptstadt der europäischen Bilderbuchkunst. Mit staatlichen und privaten Studiengängen ist Hamburg ein vielfältiger und renommierter Ausbildungsort für das Fach Illustration. Darüber hinaus haben an Elbe und Alster zahlreiche Verlage ihre Heimat. Hamburg bietet den ansässigen Künstlerinnen und Künstlern eine lebendige Illustrations-Szene mit vielen Ateliergemeinschaften und Ausstellungsorten, zu denen auch die Fabrik der Künste gehört, die ein Gründungsmitglied des Vereins ist.

 

Gründungsmitglieder

  • Dieter Böge, Autor und Künstler
  • Prof. Dr. Michaela Diener, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Anke Hennings-Huep, Illustratorin
  • Frank Kühne, Carlsen Verlag
  • Prof. Bernd Mölck-Tassel, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Horst Werner, Fabrik der Künste, Hamburg
  • Sabine Wilharm, Illustratorin

Wenn Sie dem Verein Neues Bilderbuch beitreten möchten, finden Sie hier das Beitrittsformular:

Beitrittsformular als PDF zum Download →