Verkündung der Shortlist

Die Shortlist für den Hamburger Bilderbuchpreis steht fest. Die Jurymitglieder haben die Nominierungen aus über 170 Einsendungen ausgewählt.

 

Anfang März hat die Jurysitzung in der Fabrik der Künste stattgefunden. Dort wird der Preis am 29. März 2019 erstmalig vergeben. Gleichzeitig wird eine Ausstellung ausgewählter Wettbewerbsbeiträge eröffnet.

Folgende Buchprojekte sind von der Jury nominiert worden:

Anna Geselle                    DIE PERLENTAUCHERIN

Anna Gusella                    MONTAG

Ulrike  Jänichen                ZUG DER FISCHE

Inga Krause                      PETRICHOR

Anja Mikolajetz                 DAS MUSIKALISCHE NASHORN

Pauline Pete                     KOTORIS RETTUNG

Ludwig Pfeiffer                 TEE FÜR ALLE

Claudia Schramke            DER HUND

Tess Smith-Roberts          MISSED CONNECTION

Lucie Weiße                     RAUS AUS DER SUPPE

Mehr Informationen zur Preisverleihung finden sie hier.

 

Die Jurymitglieder in der Fabrik der Künste (v.l.n.r.): Hans ten Doornkaat, Dr. Dagmar Gausmann-Läpple, Renate Herre, Franziska Walther, Dieter Böge, Nadia Budde und Torben Kuhlmann. Foto: Catalina Langer

Renate Herre (Carlsen Verlag), Torben Kuhlmann (Illustrator) und Dieter Böge Neues Bilderbuch e.V.) beim Sichten der Einsendungen. Foto: Catalina Langer

Einsendungen in der Fabrik der Künste. Foto: Catalina Langer

Dr. Dagmar Gausmann-Läpple (Kinderbuchhaus im Altonaer Museum) und Nadia Budde (Illustratorin) beim Sichten der Buchprojekte. Foto: Catalina Langer.